Warum ich doch Vorsätze mache

Vorsätze? Ich hasse Vorsätze. Zumindest die öffentlich gemachte Variante davon, denn sie machen mir Druck. Und Druck hasse ich noch mehr. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ich die Vorsätze nicht erfüllen werde. Dann wird es peinlich und es entsteht Druck, der mich lähmt und so erreiche ich noch weniger, als ich gekonnt hätte. Aber natürlich habe ich Vorsätze. Ich erzähle sie nur nicht. Bis heute. Da habe ich nämlich von dieser Blogparade von Zielbar gelesen, die auffordert, doch die Vorsätze für seinen Blog im Jahr 2015 zu beschreiben.

Was will ich?

Veras Welt ist, wie der Name schon sagt, ein Einblick in meine Welt. Doch halt, das stimmt nicht ganz. Es ist ein Einblick in einen Teil meiner Welt, denn diese ist viel komplexer, als es in meinem Blog erkennbar wäre. Veras Welt beschäftigt sich mit dem Teil von mir, der Autorin und Bloggerin ist. Ziel ist es, dass die Leserinnen und Leser meiner Bücher die Chance haben, mehr über die Autorin zu erfahren und in die Welt meiner Bücher eintauchen können. Natürlich ist es auch ein Ziel, neue Leserinnen und Leser für meine Bücher zu gewinnen. Da die bisherige Zahl meiner Leser noch überschaubar ist, ist Letzteres zumindest zur Zeit sogar das wesentlichere Ziel. Allerdings auch das, was ich am wenigsten erreiche.

Was will ich 2015 tun?

Das auslaufende Jahr war für mich so eine Art Selbstfindungsjahr. Ich habe viel probiert und versucht, meinen Blog zu optimieren. Nun ist der Zeitpunkt, die Erfahrungen auszuwerten und Rückschlüsse daraus zu ziehen. Das Ergebnis sind meine Vorsätze für 2015:
  • Verbessertes Design
    In letzter Zeit habe ich schon daran gearbeitet, das Design zu optimieren und vor allen Dingen responsive zu machen, was heißt, dass die Inhalte auf allen Geräten, also auch mobilen Geräten, wie Smartphones und Tablets, optimal lesbar sind. Da mich dies an die Grenzen meiner Designfähigkeiten gebracht hat, habe ich bereits ein professionelles Theme erworben, das in der Zeit zwischen den Jahren eingespielt werden soll.
  • Fokussierung meiner Artikel
    Bisher habe ich den Eindruck, dass mein Blog eher wie ein Sammelsurium wirkt. Ich möchte mich mit den Artikeln stärker fokussieren, um den Besuchern einen klareren Eindruck zu geben, was sie auf Veras Welt erwartet. Allerdings habe ich noch keine genaue Vorstellung, wie das aussehen könnte. Ich hoffe da noch auf eine Eingebung.
  • Mehr Gastartikel schreiben
    Gastartikel zu schreiben, macht Spaß. Ich blogge seit einiger Zeit in lockerer Folge auf Huffington Post und habe meinen ersten Gastartikel bei maxiemales veröffentlicht. Dies ermöglicht mir, auch zu Themen zu bloggen, die nicht direkt in meinen Blog passen. Das würde ich gerne weiter ausbauen.
  • Mehr Interaktion, mehr Abonnenten
    Okay, das ist jetzt mehr ein Wunsch als ein Vorsatz. Dennoch wünsche ich mir, dass mehr Leserinnen und Leser auf meine Artikel mit Kommentaren reagieren und sich im Idealfall in meine E-Mail-Liste eintragen. Letztlich sind dies die Dinge, die das Herz einer Bloggerin erwärmen. Also versuche ich, sowohl Blogdesign als auch die Artikel immer mit diesem Wunsch im Hinterkopf zu gestalten.

Doch bei all diesen Vorsätzen habe ich eines gelernt:

Achte darauf, du selbst zu sein und zu bleiben

Womit wir dann auch schon bei meinem Tipp für die Bloggerinnen und Blogger wären, die über diesen Artikel gestolpert sind. Ich habe in den letzten Monaten unzählige Expertenblogs verfolgt, die beschreiben, wie man einen erfolgreichen Blog aufbaut. Ich habe gelesen, wie man optimale Titel für Artikel aufbaut, wie man Artikel gut strukturiert und wie man Leser zu Abonnenten macht. Ich habe auch versucht, diese Tipps umzusetzen, doch mehr und mehr habe ich dabei festgestellt, dass ich mich damit von mir selbst entferne. Schließlich ist Veras Welt kein Fachblog über irgendein Special-Interest-Thema, es ist Veras Welt, also ein Blog über die Autorin Vera Nentwich. Daher mein Rat:

Schreibe jeden Artikel so, dass du selbst begeistert draufklicken würdest.Tweet: Schreibe jeden Artikel so, dass du selbst begeistert draufklicken würdest.

Das heißt nicht, dass du jede Empfehlung der Blogexperten über den Haufen schmeißen sollst. Ändere nur die Priorität. Zuerst muss du eins sein mit deinem Artikel, dann kannst und solltest du ihn nach den Ratschlägen optimieren. Denn letztlich ist das Einzige, dass dich im Meer der Millionen Blogs unverwechselbar macht, du selbst. Deine Leidenschaft ist es, die deinen Blog lesenswert macht. Zeige sie. Ich weiß, dass dies manchmal ein schwerer Spagat ist. Ich verzweifele auch immer wieder daran. Wie weit soll ich bei der Optimierung gehen? Schließlich ist nichts schrecklicher, als einen tollen Artikel geschrieben zu haben und niemand liest ihn. Nicht auszudenken, dass dies nur daran liegt, weil ich den Titel nicht optimal gestaltet habe. Doch mache dich frei davon. Wenn du deinen Artikel wirklich toll findest, werden es auch andere tun. Und als erfahrene Bloggerin und erfahrener Blogger wirst du die Regeln für gute Blogartikel mit der Zeit so verinnerlicht haben, dass du sie ganz automatisch beherzigst. Zukünftig werde ich jedenfalls zuallererst prüfen, ob ich selbst von meinem Artikel begeistert bin und nicht, ob er alle Regeln des perfekten Blogartikels erfüllt. Dieser Artikel ist ein Anfang. Die Struktur ist, denke ich, okay, aber die Zwischentitel sind sicher nicht optimal, da sie die Keywords nicht enthalten und der Titel ist auch nicht perfekt. Dennoch bist du hier gelandet. Das ist schön und baut mich auf. Die Leserinnen und Leser werden meine Bemühungen auch zukünftig sicher zu würdigen wissen. Hoffe ich.

Aufmunternde und Hoffnung machende Kommentare sind ausdrücklich erwünscht.

Nachtrag 01.01.2015: Wie du siehst, habe ich einen Vorsatz bereits in die Tat umgesetzt und mein Blog erstrahlt in völlig neuem Design. Mal sehen, ob es mit den anderen Vorsätzen auch so gut klappt.
Teile den Artikel:

Gefällt dir der Artikel und mein Blog?

Dann spendiere mir doch einen Kaffee.

20 Kommentare Warum ich doch Vorsätze mache

Hinterlasse deinen Kommentar

    Gravatar Image Ann-Bettina 19.12.2014 11:54:02

    Vorsätze

    Hallo Vera,

    mal abgesehen von einem benutzerfreundlichen und responsiven Design, halte ich es auch für das Wichtigste, dass man seinen eigenen Stil findet. Wer will schon den 1.000. Abklatsch von irgendwas lesen? Du hast das doch bisher ganz gut hinbekommen :-)

    Bisher habe ich es noch nicht geschafft, abzuschätzen, welche Artikel Kommentare hervorrufen und welche eher nicht. Ok, Rezensionen regen wohl nicht so sehr zum Kommentieren an. Aber auch da gibt es Ausnahmen. Bei anderen Artikeln überrascht es mich immer wieder. Mal bekomme ich zahlreiche Kommentare, mal gar keine.

    Also freue ich mich einfach über die Kommentare, die ich bekomme. Planen kann man das wohl eher nicht.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende

    Ann-Bettina

      Gravatar Image Vera Nentwich 19.12.2014 13:53:56

      Vorsätze

      Danke Ann-Bettina, für deine stützenden Worte. Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass es desto mehr Kommentare gibt, je konkreter und sachlicher das Thema ist. Manchmal geht es aber um die Dinge, die nicht so klar sind. Da wird's dann weniger, obwohl gerade da ein Austausch schön wäre. Na ja, ich versuche es weiter. Herzlichen Gruß, Vera

      Gravatar Image Claudia Dieterle 19.12.2014 13:20:51

      Vorsätze

      Hallo Vera,

      kann ich gut nachvollziehen, dass man seine Vorsätze und Ziele nicht immer verrät, dann kann man sie aufgeben, ohne Rechenschaft ablegen zu müssen. Ziele habe ich das ganze Jahr über, nicht nur zur Jahreswende. Stimmt, man muss authentisch sein und die Leser begeistern.

      Viele Grüße

      Claudia

        Gravatar Image Vera Nentwich 19.12.2014 13:57:50

        Vorsätze

        Da hast du recht, Claudia. Ich habe jede Menge Ziele über das Jahr. Zu viele sogar. Dennoch ist so ein Jahreswechsel schon auch immer eine gute Zeit, um ein Resümee zu ziehen und Pläne zu schmieden. Man muss sie ja nicht rumerzählen.

        Herzlichen Gruß,

        Vera

        Gravatar Image Jutta Beyer 04.01.2015 16:03:40

        Vorsätze

        Hallo Vera,

        ich mag Vorsätze auch nicht, sich realistische Ziele zu setzen bringt mehr und macht weniger Druck.

        Dein Design ist wirklich gelungen und gefällt mir sehr gut :-)

        Herzliche Grüße und viel Erfolg beim Umsetzen deiner anderen Vorsätze

        Jutta

          Gravatar Image Annika Lamer 05.01.2015 09:58:30

          Expertentipps

          Hallo Vera,

          Dein Rat, sich nicht nur nach den Tipps der Blogexperten zu richten, kann ich nur unterschreiben. Ich finde es schade, wenn Blogartikel mehr und mehr austauschbar werden. Alleine die ewig sich wiederholenden Überschriften-Typen: "7 Gründe, warum du …", "24 Tipps, um den optimalen …" – puh. Ich selbst nutze solche Überschriften auch, weil sie natürlich auch etwas für sich haben. Aber manchmal langweilt mich das auch. Da mich das Thema also ebenfalls beschäftigt, wird es dazu bald einen Beitrag auf meinem Blog geben.

          Viele Grüße

          Annika

            Gravatar Image Vera Nentwich 05.01.2015 10:18:18

            Expertentipps

            Hallo Annika, dann bin ich schon sehr gespannt auf deinen Artikel dazu. Ich habe mir das Thema auch vorgenommen, aber dann warte ich erstmal ab, was du dazu sagst. Vielleicht kann ich deine Anregungen dann aufnehmen und verlinken.

            Herzlichen Gruß,

            Vera

            Gravatar Image Kurbelursel 10.01.2015 22:47:44

            Vorsätze 2015

            Hallo Vera,

            ein sehr schöner Blogparadenbeitrag. Da ist Bewegung drin. Du realisierst, wenn es Sinn macht und stellst infrage, wenn dem nicht so ist. Das ist sehr gut, denn jede Zielgruppe ist anders.

            Ich wünsche Dir viele begeisterte neue und treue Leser*innen für 2015

            Kurbelursel

              Gravatar Image Marianne Rauch 14.01.2015 20:59:09

              Blogparade

              Hallo Vera,

              dein Blogbeitrag gefällt mir sehr gut. Klar definiert und gut geschrieben. Im letzten Absatz, "Schreibe jeden Artikel so, dass du ...." finde ich mich selbst wieder. Genau dies ist immer wieder eine spannende Herausforderung, bei der ich ständig im Lernprozess bin.

              Dein altes Design kenne ich nicht, dein Neues sieht jedenfalls prima aus!

              Wünsche dir viel Erfolg,

              herzliche Grüße,

              Marianne

                Gravatar Image Vera Nentwich 14.01.2015 21:29:03

                Blogparade

                Danke Marianne, freut mich, dass dir mein Artikel gefällt. Mit der Herausforderung hast du ja so recht. Ich kann dir auch keine Hoffnung machen, dass der Lernprozes je aufhört. :-).

                Herzlichen Gruß,

                Vera

                  Gravatar Image Rolf 20.01.2015 18:39:51

                  Blogparade

                  Hallo Vera,

                  die wichtigste Aussage von Dir ist, bei sich zu bleiben und den eigenen Blog anzunehmen. Bei der Masse der Blogger ist dies ein Merkmal, das einen heraushebt. Nun hängt das auch vom Bloginhalt ab, klar. Nur ich schreibe immer noch viel aus dem Bauch heraus und will das auch weiterhin. Optimierung ist nur dann erfolgreich, wenn der inhalt stimmt.

                  Ich wünsche Dir viel Erfolg .

                  Gruß aus Berlin

                  Rolf

                    Gravatar Image Vera Nentwich 20.01.2015 19:49:34

                    Blogparade

                    Hallo Rolf,

                    wahrscheinlich ist, wie immer, ein Mittelweg sinnvoll. Schließlich möchte man ja auch Leser für seine Artikel. Da muss man die Inhalte schon ein wenig schmackhaft machen. Aber alles halt möglichst authentisch.

                    Herzlichen Gruß,

                    Vera

                    Gravatar Image Kathi 27.02.2015 15:00:18

                    Keine Vorsätze für Kathi :D

                    Ich hab bereits vor Jahren aufgehört mir selbst Vorsätze zu machen, weil ich es meistens eh nicht schaffe sie auch nur in irgendeiner Art und Weiße einzuhalten :)